Loading...

Fahrradstraße in der Bremerhavener Innenstadt erhält „roten Teppich“

Das Amt für Straßen- und Brückenbau lässt diese Woche die Eingangs- und Kreuzungsbereiche der Fahrradstraße an der Prager Straße in der Innenstadt rot markieren und sensibilisiert damit auf die geänderte Vorfahrtsregelung. Dadurch erhöht sich die Sicherheit für die Radfahrenden.

Seit einem Vierteljahr gibt es die Fahrradstraße durch Bremerhavens Innenstadt und wird gerne von Radfahrenden als Teil ihrer Fahrradroute genutzt. Radfahrende haben hier Vorrang gegenüber dem motorisierten Verkehr. Rot eingefärbte Kreuzungsbereiche machen die Vorfahrtsberechtigung der Fahrradstraße deutlich sichtbarer.

Dass die Eingangs- und Kreuzungsbereiche der 800 Meter langen Fahrradstraße eine Rotmarkierung erhalten sollen, war von Anfang an geplant – genauso wie die Fahrrad-Piktogramme auf der Fahrbahn. „Dafür muss das Wetter stimmen“ so Enno Wagener, Leiter des Amtes für Straßen- und Brückenbau, „bei Kälte und Regen kann die Markierung nicht aufgebracht werden. Ist es zu kalt, verbindet sich die Farbe nicht mit der Fahrbahn und bei Nässe verläuft uns die Farbe“, erklärt Wagener. Nun passt es mit den Temperaturen und die Regenwahrscheinlichkeit ist relativ gering: die Fachfirma kann mit den Markierungsarbeiten loslegen.

Die roten Markierungen sollen helfen, die Fahrradstraße als solche noch besser wahrzunehmen. „Wenn alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sofort merken, dass sie auf einer Fahrradstraße unterwegs sind, führt das automatisch zu mehr Aufmerksamkeit. Wir erhoffen uns dadurch mehr Sicherheit für die Radfahrerinnen und Radfahrer“, so Baustadtrat Bernd Schomaker.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner