Loading...

Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) 2023 startet im November 2022

Die Bremerhavener Stadtteile sollen lebendiger und l(i)ebenswerter werden. Das kommunale Förderprogramm „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN) wird auch 2023 fortgeführt.

Ziel von WiN ist es, Leben und Arbeiten in den Stadtteilen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt der Bewohnerinnen und Bewohner zu stärken. Dies soll durch Projekte in den Bereichen Stadtentwicklung, Arbeitsmarkt und Soziales, Jugend, Kultur, Umweltschutz und Sport geschehen. Antragsberechtigt sind u.a. lokale Initiativen, Gesellschaften des privaten Rechts ohne städtische Beteiligung, Vereine, Arbeits- oder Interessensgemeinschaften, Selbsthilfegruppen oder Netzwerke.

Im Jahr 2022 konnten sich wieder eine Vielzahl von Projekten über eine Förderung freuen. Insgesamt 64 von 71 eingereichten Anträgen erhielten eine Zuwendung aus dem Programm. „Das Jahr 2022 ist für viele Projektträgerinnen und Projektträger jedoch leider von Unsicherheiten gekennzeichnet. Mit hohem Engagement versuchen sie, ihre Ideen trotz Lieferschwierigkeiten und Preissteigerungen umzusetzen und so einen vielfältigen Mehrwert für die Bremerhavener Stadtteile zu schaffen“, so Melf Grantz, Oberbürgermeister und zuständiger Dezernent für den Arbeitsmarktbereich.

Interessierte Antragstellerinnen und Antragsteller haben die Möglichkeit, sich zu ihren Vorhaben beraten zu lassen. Neben den klassischen Kontaktwegen, wie Telefon und Email steht hier auch ein Videochat zur Verfügung. Dienstags- und mittwochsvormittags sind hierfür Termine vereinbar unter https://www.bremerhaven.de/de/v.114120.html.

Anträge für die Vergaberunde können vom 7. November 2022 bis zum 27. Januar 2023 eingereicht werden. Das Antragsformular und alle weiteren Informationen zum Förderprogramm gibt es unter www.bremerhaven.de/WiN.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner