Loading...

Beschluss der STK Mitte vom 31.8.22: Zur Nichtkommerziellen Innenstadt



Beschluss der STK Mitte vom 31.8.22: Zur Nichtkommerziellen Innenstadt



Die STK Mitte beobachtet eine zunehmende Problemlage in der Innenstadt.

Rivalisierende, teilweise gewaltbereite Jugendgruppen treffen sich und verängstigen

Anwohner, Touristen und Einzelhändler. Das Problem ist den Koalitionären hinlänglich

bekannt. In den letzten Monaten wird verstärkt auf Polizeipräsenz gesetzt. Das kann

jedoch nicht die Lösung sein. Vielmehr muss es darum gehen, präventiv tätig zu werden

und eine soziale Lösung zu finden. In der Innenstadt benötigt einen sozialen Ort für alle

Altersstufen, an dem gezielt Beschäftigungsangebote gegen Langeweile und Frust,

insbesondere für Kinder und Jugendliche angeboten werden. Gleichzeitig benötigen wir in

unserer zunehmend überalternden Gesellschaft Orte der Gemeinschaft und der digitalen

Bildung für Berufstätige und Senioren.



Die STK Mitte steht daher unverändert hinter dem Konzept der Stadtbibliothek

Bremerhaven zur Ausweitung als Kulturzentrum im ehemaligen SATURN-Gebäude. Die

Bibliothek bietet jetzt schon eine Vielzahl entsprechender Angebote, die jedoch nur dann

sinnvoll ausgebaut werden können, wenn entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung

stehen. Dieser Schritt des Ausbaus der Stadtbibliothek als sozialer Ort der Gemeinschaft,

der Beschäftigung, der kulturellen und digitalen Bildung ist für eine Belebung der

Innenstadt unabdingbar, wenn die bisherige Innenstadt-Kommerzialisierung überwunden

werden soll.



Die STK Mitte fordert daher dazu auf, Maßnahmen einzuleiten um die Finanzierbarkeit und

Realisierbarkeit der Maßnahme zu prüfen. Für eine solche Überprüfung wurden im

Förderprogramm „Innenstadt beleben“ Mittel geplant. Die STK Mitte bittet darum, diese

nun auch entsprechend einzusetzen und den städtischen Anteil für diese Maßnahme zu

leisten. Ohne einen Gemeinschaftsort für alle werden die Problemlagen weiter zunehmen

und die Innenstadt wird für Anwohner, Einzelhändler und Touristen zunehmend unattraktiv

werden.

Mit der Neuinstallierung einer kommerziellen Innenstadt und der Weigerung, dafür Geld in

die Hand zu nehmen, erlischt der Traum von einer „integrieten Innenstadt“.

Dieser Beschluss wird zugestellt den Spitzen der Bremerhavener Koalition sowie Herrn Frost, Frau

Starke, dem Sonntagsjournal und der Nordsee-Zeitung.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner